Startseite

Informationen zum Schuljahresbeginn 2017/2018

Die Einschulung für das Schuljahr 20172018 erfolgt am Montag, 28. August 2017. Die Einschulungszeit und der Einschulungsraum ist den Schülerinnen und Schülern schriftlich mitgeteilt worden.

Für die Berufsschultage für das Schuljahr 2017/2018 gelten die folgenden Informationen:

Berufsschulunterricht für die neuen Unterstufen in der Woche vom 28. August bis zum 01. September 2017

Berufsschultage für das Schuljahr 2017/2018

Die Stundenpläne für den Schuljahresbeginn 2017/2018 finden Sie hier.


Öffnung des Schulbüros während der Sommerferien

Während der Sommerferien bleibt unser Schulbüro in der Zeit vom 24. Juli bis zum 18. August geschlossen.

In den übrigen Ferientagen, 17. bis 21. Juli und 21. bis 30. August, ist das Schulbüro von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.


Nachprüfungen für das Schuljahr 2016/2017

Die schriftlichen Nachprüfungen für das Schuljahr 2016/2017 (außer Wirtschaftsfachschule) finden am Montag, 28.08.2017, um 08:00 Uhr in Raum LH25 statt.

Zu den mündlichen Nachprüfungen finden sich alle betroffenen Schülerinnen und Schüler (außer Wirtschaftsfachschule) am Dienstag, 29.08.2017, um 07:45 Uhr in den Raum LH03 ein.

Die schriftliche Nachprüfung der Wirtschaftsfachschule findet am Montag, 28.08.2017, um 18.00 Uhr in Raum V0.07 statt; die mündliche Prüfung ist am Diestag, 29.08.2017, ebenfalls um 18.00 Uhr im Raum V0.07.


Über 80 TeilnehmerInnen an den Informatik-Schnupper-Tagen

Am Friedrich-List-Berufskolleg fanden zum Ende des Schuljahres zum zweiten Mal die Informatik-Schnuppertage statt. Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klasse von Realschulen aus Hamm und dem Umland waren eingeladen, freiwillig, ohne Zeit- und Notendruck die Welt der Informatik zu erkunden.

An den Schnuppertagen nahmen über 80 Schülerinnen und Schüler von fünf verschiedenen Schulen teil. Der Informatik Leistungskurs der MI5A des Bildungsganges „Allgemeine Hochschulreife mit Mathematik und Informatik“  hat drei Workshops zu den Themen App-Entwicklung, Java-Programmierung und Netzwerktechnik vorbereitet. Die Mottos lauten: „Von Schülern für Schüler“ und „Learning by Doing“. 

Weiter lesen ...


fl:bk unterwegs in Europa

2018 wird für unsere Schule ein besonders Jahr, da wir dann ihr 125jähriges Bestehen feiern können. Aus diesem Anlass macht sich das Friedrich-List-Berufskolleg gemeinsam auf den Weg zu einer außergewöhnlichen Reise. Es geht mit der gesamten Schulgemeinschaft in die ewige Stadt nach Rom. Dieser große Aufbruch beinhaltet eine einmalige Möglichkeit für überraschende, beeindruckende, glückliche und starke Erlebnisse unterwegs. Wir sind davon überzeugt, dass alle von dieser außergewöhnlichen Reise total begeistert sein werden. Allein schon deshalb lohnt sich eine grenzenlose Vorfreude.

Jetzt anmelden, um bei diesem phantastischen Großereignis dabei zu sein. Anmeldungen sind im Sekretariat, bei Ihren Klassenlehrern oder hier als Download erhältlich.


Auf den Spuren von Friedrich List

Zum wiederholten Male besuchte der Bildungsgang der Steuerfachangestellten im Rahmen einer Bildungsreise die Freie und Hansestadt Hamburg. Unter anderem stand der Besuch des Zollmuseums in der Speicherstadt auf dem Programm.

Weiter lesen ...

 

 

FLBK feiert Eröffnung des neuen Playparcs

Am Mittwoch, den 14.06., wurde der neue Playparc auf dem Schulgelände des FLBK durch den Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann eröffnet. Unter dem Motto „Integration durch Bewegung“ sollen unter anderem für die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Klasse neue wie kreative Sprachanlässe geschaffen werden, die sich außerhalb des Schulunterrichts befinden.

Dies ist nicht zuletzt durch die große Unterstützung des Rotary Clubs Hamm möglich. Insgesamt stellte der Verein 33.000 Euro zur Verfügung. Die restlichen Gelder konnte der Förderverein des FLBK zur Verfügung stellen, um das Fitness-, Bewegungs- und Begegnungsgelände komplett einzurichten.

Weiter lesen ....

Sozialgericht Dortmund am FLBK

Am 07.07.2017 besuchte der Geschäftsstellenleiter des Sozialgerichts in Dortmund Herr Tschirpke-Walter mit seiner Stellvertreterin Frau Hüttemann die Justizfachgestellten in der 3. und 4. Stunde in Bockum-Hövel. In einem interessanten Vortrag wurden die Verfahren der Sozialgerichtsbarkeit  und die verschiedenen Arbeitsabläufe in der Geschäftsstelle eines Sozialgerichts vorgestellt. Danach hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit  Fragen zu Aufstiegsmöglichkeiten, Einsatz, Besoldungsgruppen etc. zu stellen. Interessierte Auszubildende haben nun die Gelegenheit zu einem Gegenbesuch erhalten und können im nächsten Schuljahr verschieden Sozialgerichte in der Region besuchen und an einem Tag die Arbeitsabläufe  vor Ort kennenlernen.