Abitur 2019 - Mottowoche am FLBK

Mottowochen, die zum Alptraum mutieren? Chaostage, die in  Ärger und Frust enden, wie man immer wieder lesen kann? – Dass es auch ganz anders gehen kann, hat in diesen Tagen die zukünftige Abiturientia des Friedrich-List-Berufskollegs unter Beweis gestellt. Natürlich sind die Schülerinnen und Schüler der Klassen FK6A, HA6A, HA6B und MI6A jeden Morgen fantasievoll verkleidet, entsprechend dem Tagesmotto, als fröhlicher Pulk in ihre Schule eingezogen. Bemerkenswert aber war dabei, dass sie sich, um Spaß zu haben, weder betrinken noch durch Gröhlen und groben Unfug in Szene setzten mussten, so dass es Lehrerinnen und Lehrern immer noch möglich war, nach einem gemeinsamen Frühstück Unterricht durchzuführen. Den Höhepunkt dieser Woche bildete das Völkerballturnier in der Sporthalle am Donnerstag, 11. April 2019, an dem auch die Gymnasiale Oberstufe des Eduard-Spranger-Berufskolleg teilnahm.

Engagierte Lehrer und Schüler hatten sichtlich Spaß, sei es dass sie mit ihrem jeweiligen König fair und fröhlich um den Sieg kämpften, die Wettkämpfe als Schiedsrichter unterstützten oder mit einem Kuchenverkauf für das leibliche Wohl sorgten.  Ein Organisationsteam der Schüler hatte zusätzlich zum Sportprogramm ein Quiz entwickelt, wobei die mit großem Einsatz entworfenen Spielfiguren, die nur durch richtige Antworten über ein selbst gebautes Spielfeld zu bewegen waren, mit ihrem Humor das kniffelige Quiz abrundeten. Am Ende konnte die Klasse HA6A den ersten Preis für das Völkerballturnier entgegennehmen, die Klasse FK6A freute sich über den Sieg im Quiz. Der Applaus der Schülerschaft, der nicht nur den Siegern, sondern auch den Organisatoren galt, unterstrich noch einmal, wie gut dieser Tag bei allen Beteiligten angekommen ist. 

Zurück