Aktive Eröffnung von Boulderwand in Drums-Alive-Programm

Große Unterstützung erfuhr die Fachgruppe Sport, indem im Bereich der Außenanlage eine neue Boulderwand den seit 2017 bestehenden Fitnessparcours ergänzt und neue Pezzibälle auch die Möglichkeiten im Hallensport erweitern.

Aus diesem Grund fand am Freitag, den 14. Juni eine feierliche Übergabe in Anwesenheit der Hammer Bürgermeisterin Ulrike Wäsche sowie des Kooperationspartners VfL Bochum 1848 statt. Möglich wurden die Neuanschaffungen neben Geldern des Fördervereins und aus dem Gewinn des DFB-Integrationspreises 2017 auch durch großzügige Spenden der Familie des ehemaligen Schulleiters Heinz Fohrmann, der leider im vergangenen Jahr verstorben ist, und der AOK NordWest, die in Person von Vertriebsmitarbeiter Herrn Hammerl auch der Veranstaltung beiwohnte.

Nach eröffnenden Worten der Schulleitung sowie der Bürgermeisterin waren es Dariusz Wosz und Andreas Pahl vom VfL Bochum 1848, die die Wand kletternd eröffneten und erste Schülerinnen und Schüler der Klassen BF8M, HA7B und IK8A in freies Klettern einführten. Dabei wurde festgestellt, dass die 30 Quadratmeterwand durchaus einen höheren Schwierigkeitsgrad hat, als von vielen angenommen und die vom Hersteller beworbenen 90 Minuten durchgängige Kletterzeit in verschiedenen Routen durchaus möglich sind. Mit vorheriger und entsprechender Einführung sogar deutlich mehr.  Bis zu vier Personen können gleichzeitig an der Boulderwand klettern.

Nach einer kurzen Pause mit kühlenden Getränken und kleinen Snacks für alle Beteiligten wurde dann die Übergabe der Pezzibälle gefeiert, die vorzugsweise bei Drums Alive-Fitness zum Zuge kommen sollen. Nach einer kurzen Einführung für die IK8A durch Dozentin Sandra Richter, die vor kurzem auch die Fachgruppe Sport in diesem Bereich fortbildete, wurden alle anwesenden Gäste eingeladen die schweißtreibende Fitnesseinheit durchzuführen. Mit vielen neuen, sportlichen Erkenntnissen und einem großen Dank an alle Spender und Besucher endete der Tag bei kühlen Getränken.

Auf Grund der hohen Temperaturen gilt besonderer Dank dem Schulbüro für das Bereitstellen der Getränke und der Snacks sowie der Fachgruppe Sport und dem Hausmeisterteam für die Organisation und Mithilfe.

Zurück