Fachoberschule 13 für Wirtschaft und Verwaltung


Ziele des Bildungsgangs

Der Besuch des einjährigen Bildungsgangs der Fachoberschule Klasse 13 (FOS13) für Wirtschaft und Verwaltung ermöglicht es Ihnen, Ihre beruflichen Kenntnisse zu vertiefen, Ihre Allgemeinbildung zu erweitern und führt Sie zur allgemeinen Hochschulreife bzw. fachgebundenen Hochschulreife.


Zukunftschancen

Mit dem Bestehen der Abiturprüfung erwerben Sie die allgemeine Hochschulreife und sind zum Studium an allen Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland berechtigt.

Mit der fachgebundenen Hochschulreife sind Sie zum Studium an Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland in einschlägigen Studiengängen der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung berechtigt, z.B.

  • Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Studiengänge einschließlich Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik und Statistik
  • Studiengang für das Lehramt an beruflichen Schulen: Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fächer jeweils als berufliche Fachrichtung.

 

 


Veranstaltungen

Mit der Benachrichtigung über Ihre Aufnahme in den Bildungsgang laden wir Sie zu einer Informationsveranstaltung ein. Damit Sie einen ersten Eindruck von den Anforderungen und Bedingungen des Unterrichts erhalten.

Wir arbeiten eng mit der Agentur für Arbeit in Hamm zusammen und organisieren während der Unterrichtszeit allgemeine und persönliche Studienberatung. Weiterhin erhalten Sie regelmäßig ausführliche Informationen über besondere Veranstaltungen umliegender Universitäten.


Ausstattung

Das Friedrich-List-Berufskolleg bietet durch die Umsetzung eines grundlegend neuen Raum- und Ausstattungskonzepts die sachlichen Voraussetzungen für einen modernen, anschaulichen, IT- und mediengestützten Fachunterricht im Rahmen der Fachschulausbildung.


Voraussetzungen

Die folgenden Voraussetzungen sind zu erfüllen:

  • die Fachhochschulreife und
  • eine abgeschlossene mindestens zweijährige einschlägige Berufsausbildung oder eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufstätigkeit.

Die als Aufnahmevoraussetzung nachzuweisende Fachhochschulreife oder die mindestens zweijährige Berufsausbildung muss den fachlichen Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung zuzuordnen sein.
Zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife müssen Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache nachgewiesen werden. Diese werden belegt durch:

  • durchgängigen Unterricht von mindestens vier Jahren in der Sekundarschule I oder
  • Unterricht im Umfang von 320 Stunden mit mindestens der Abschlussnote „ausreichend“ (einschließlich der FOS13) oder
  • Erwerb eines Fremdsprachenzertifikates auf der Stufe II gemäß der Rahmenvereinbarung der Kultusministerkonferenz vom 20. November 1998 über die Zertifizierung von Fremdsprachenkenntnissen in der beruflichen Bildung.

Werden keine Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache nachgewiesen, wird die fachgebundene Hochschulreife zuerkannt.


Unterrichtsorganisation

Der Unterricht findet einjährig von montags bis freitags statt. Sie können nach den entsprechenden Richtlinien des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAFÖG) gefördert werden.

Stundentafel

 

Wochenstunden

Berufsbezogener Lernbereich

 

Betriebswirtschaftslehre mit
Rechnungswesen

5

Volkswirtschaftslehre

3

Mathematik

5

Chemie oder Physik

2

Wirtschaftsinformatik

3

Englisch

5

Berufsübergreifender Lernbereich

 

Deutsch/Kommunikation

6

Politik/Gesellschaftslehre

2

Religionslehre

1

Sport/Gesundheitsförderung

2

Differenzierungsbereich

 

Französisch oder Spanisch

4

 

38

 

Ihre Ansprechpartnerin


StDin Carina Voigt
Bildungsgangkoordinatorin
c.voigt@flbk-hamm.de