Partnerschulen


 

Unser Ausbildungsnetzwerk umfasst derzeit die folgenden Partnerschulen und - organisationen:


Inhalte der Kooperationsvereinbarungen

  • sind die Vermittlung von Auslandspraktika für Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs „Höhere Handelsschule Ausprägung Europa“ und des Bildungsgangs „Berufliches Gymnasium Schwerpunkt Fremdsprachenkorrespondent/-in – Betriebswirtschaftslehre“. Insgesamt hat das fl:bk seit 1991 mehr als 950 Schülerinnen und Schüler in Auslandspraktika vermittelt. Diese wurden größtenteils durch die Förderschiene „Leonardo da Vinci" des EU-Bildungsprogramms „Erasmus+" finanziell unterstützt.
  • sind die Durchführung von multilateralen Schulprojekten im Rahmen der europäischen Förderschiene „Comenius“. Dabei arbeiteten in den vergangenen Jahren zum Beispiel Schülerinnen und Schüler in ihren jeweiligen Schulen an einem europäischen Projektthema. Die Ergebnisse wurden auf gemeinsamen jährlichen Projekttreffen vorgestellt, die jeweils in einem anderen EU-Land stattfanden, und zu einem gemeinschaftlichen Projektergebnis zusammengeführt.