Digitale Schule
mint Freundliche Schule
EUROPASCHULE in Nordrhein-Westfalen
Schule ohne Rassismus
Schulentwicklungspreis 2020

Entwicklung von bilateraler Partnerschaft: Lehreraustausches mit der Aalborg Handelsschule

Das Erasmus-Programm und das Europateam haben nach Pandemie bedingter Pause Ihre Kooperation in Form eines Lehreraustausches mit der Aalborg Handelsschule fortgesetzt. Im Zentrum des Austausches standen unter anderem die Hospitation, der Austausch von Ideen für Schul- und Schülerprojekten und die Entwicklung der bilateralen Partnerschaft.

Partnerschaft zwischen Aalborgs Handelsschule und dem FLBK

Aufgrund der bisherigen lehrreichen und schönen Besuche in Hamm und Aalborg war es uns ein großes Bedürfnis diese Partnerschaft fortzusetzen. In Zukunft sollen daher weiterhin Lehreraustäusche stattfinden. Besonders freut es uns, dass die Partnerschaft auch durch Schülerprojekte erweitert werden soll. Dies soll durch ein Onlineprojekt auf der Erasmus Plattform E-Twinning geschehen.  Ein Schwerpunkt wird hier auf dem Austausch von Sprachen liegen. Für die Schüler des FLBK ist dies eine gute Möglichkeit Ihre Englischkenntnisse im Austausch mit den dänischen Schülern zu verbessern und Beziehungen ins schöne Aalborg aufbauen zu können. Wir freuen uns darauf das digitale Lernen der letzten Jahre nun auch über die Landesgrenzen hinaus zu praktizieren zu können.

 

Unterschiede im schulischen Alltag

In der Schule gibt es z.B. einen Startup Raum und einen Sprachraum. Im Startup Bereich arbeiten die Schüler:innen an Ihren eigenen Firmen oder an der Gründung Ihrer eigenen Firma. Ehemalige Schüler:innen, die heute selbstständig sind, werden dort als Tutoren für Vorträge eingeladen. Die Schule arbeitet zudem mit verschiedenen Wirtschaftsspielen in Form von Gesellschaftsspielen, welche reale Handelssituationen simulieren. Eines der Spiele wird übersetzt und ist bald auch für das FLBK zugänglich. Die Schüler:innen in Aalborg haben alle einen eigenen Laptop. Für die Anschaffung und die Wartung der Laptops sind die Lernenden selbst verantwortlich. Auf den Laptops wird hauptsächlich mit Cloud-Diensten gearbeitet. Der Unterricht startet zwar im Klassenraum. Sobald die Schüler: innen jedoch den Arbeitsauftrag erhalten haben können Sie sich einen Platz in der Schule suchen, an dem Sie diesem nachgehen. Das wird durch viele frei zugängliche Räume mit verschieden konstruierten Sitzmöglichkeiten ermöglicht. Dabei orientiert man sich an Modellen der modernen Wirtschaft wie Co-Working-Spaces oder non-territorialen Büros. Die Schüler:innen müssen anstelle von Klausuren Assignments (längere schriftliche Aufgaben) einreichen. Dafür bekommen Sie eine Deadline. Das Notensystem geht von -3 bis 15, wobei 15 die beste Note widerspiegelt. Noten erhalten die Schüler:innen in Dänemark erst ab der 9ten Klasse.

Fazit

Wir möchten uns herzlich bei allen Beteiligten für die Lehrreiche und schöne Woche bedanken. Wir haben viele neuen Ideen, Spiele und Materialien mitgenommen und freuen uns auf die Fortsetzung und Erweiterung der Partnerschaft mit Aalborgs Handelsschule. Vielen Dank Tina, Steen, Peter und Astrid für die wunderbare Organisation vor Ort.

Zurück