Informieren. Programmieren. Diskutieren: Unternehmensbesichtigung bei der Ferber Software GmbH

Der Informatikleistungskurs der MI9A besuchte am 13.12. den Kooperationspartner des MI-Bildungsgangs Ferber Software GmbH in Lippstadt. Der Geschäftsführer und Unternehmensgründer Matthias Ferber nahm sich Zeit, um die angehenden Abiturint*innen über das Unternehmen zu informieren. Herr Ferber gründet im Alter von 20 Jahren 1990 die Ferber Software GmbH und wurde beauftragt, das Forderungsmanagement von Unternehmen zu automatisieren. Heute wird das IKAROS System in Frankreich, den Beneluxländern, Österreich, Schweiz und Polen eingesetzt

Begleitet durch Auszubildende und Werksstudenten des Unternehmens lösten die Schüler*innen in Teams Programmieraufgaben im Wettbewerb gegeneinander. Hierfür wurden Laptops und die aus dem Informatikunterricht bekannte Programmierumgebung BlueJ eingesetzt.

Hier weiterlesen >>


Vortrag „Demokratische Streitkräfte im Einsatz“

„Soldaten sind Mörder?!“ - Mit diesem Zitat  von Kurt Tucholsky startete Dietrich Robaszkiewicz seinen Vortrag und setzte sich das Ziel, seine Zuhörer vom Gegenteil zu überzeugen. Er ist ein pensionierter Soldat der Bundeswehr und besuchte am Dienstag, den 10.12.2019, die Klassen HA7A, HA7B, MI7A und FK7A, um ihnen etwas über die Bundeswehr, ihre Auslandseinsätze und über seine eigenen Erlebnisse dort zu erzählen.

Hier weiterlesen >>

Weihnachten im Schuhkarton

Der katholische Religionskurs der HA9A, MI9A und FK9A des Friedrich-List-Berufskollegs hat im Rahmen der Weihnachtsaktion der Hammer Tafel Spenden in Form von Geschenken gesammelt.

Während der Adventszeit informierten die Schülerinnen und Schüler mithilfe von Plakaten die gesamte Schule über Bedürftigkeit in Hamm und die Planung der Sammelaktion. Außerdem wurden Klassen direkt angesprochen, indem kurze Vorträge gehalten wurden. Unter dem Motto: „Jo, wir schaffen das!“, haben sie im nächsten Schritt 68 individuell verpackte Geschenke gesammelt. So hofft das Friedrich-List-Berufskolleg auch dieses Jahr wieder vielen Menschen ein schönes Weihnachtsfest bescheren zu können.

Familie, Zusammenhalt, Nächstenliebe...

Aber auch kritische Stimmen verschaffen sich in diesem Jahr beim Weihnachtsprojekt des FLBK ihr Gehör. Pünktlich zur Adventszeit, die Zeit, die mehr und mehr von Hektik und Konsum geprägt ist, stellen Klassen aus den verschiedensten Bildungsbereichen ihre Kunstwerke zum Thema “Welt der Werte” aus. In kreativer Art und Weise verweisen sie zum einen auf das, was ihnen, also unserer nächsten Generation, wichtig in unserer Gesellschaft ist. Oder sie verweisen in künstlerischer Form auf Missstände unserer Gesellschaft und üben zielführende Kritik an Kommerz und Konsum.

Hier weiterlesen >>